PROFIL

KONDO Nobuko

   

KONDO Nobuko studierte Klavier an der Kunitachi College of Music Junior & Senior High School und Tokyo University of the Arts, wo sie Karlheinz Stockhausens Klavierwerke studierte und dazu promovierte. Ab 1986 studierte sie als DAAD-Fellow zwei Jahre lang an der Universität der Künste Berlin. Sie erhielt viele renommierte Preise für ihre Teilnahme an Wettbewerben wie dem Arthur-Schnabel-Klavierwettbewerb, dem Internationalen Klavierwettbewerb Ferruccio Busoni und anderen. Sie trat auch als Solistin mit dem Sinfonieorchester „Berliner Symphoniker“ und vielen anderen auf. Darüber hinaus wurde Sie zum Suntory Summer Festival und zu anderen Musikaktivitäten eingeladen.

Ihr Hauptinteresse gilt zeitgenössischen Werken des 20. Jahrhunderts und der Musik für Tasteninstrumente von Johann Sebastian Bach. Im Jahr 1993 begann sie ihre Konzertreihe „Die Klaviermusik des 20. Jahrhunderts“, in der sie viele Klavierwerke von Stockhausen, I. Xenakis, J. Cage, Tōru Takemitsu und anderen zeitgenössischen Komponisten spielte. Seit 1998 spielt sie ihre Serie „Kondo Nobuko Plays Bach“, die bisher fast alle Solo-Stücke für Tasteninstrumente von Bach abgedeckt hat. Ihr Konzert im Jahr 2000, in dem sie das „Wohltemperierte Klavier I“ spielte, wurde besonders gefeiert. Im Jahr 2014 wurde sie für ihre Aufführung und Interpretation des Werks „Natürliche Dauern“ von Stockhausen mit den Arts Festival Excellence Awards der japanischen Agentur für kulturelle Angelegenheiten ausgezeichnet. Sie hat mehrere CDs veröffentlicht (siehe unten). Von diesen wurde „ J. S. Bach – Musikalisches Opfer“ im Jahr 2015 vom Geijutsu Magazine als „Die beste Musikdiskette des Monats“ nominiert.

Zu ihren Lehrern gehörten Hatsuko Inoue, Yoshie Kohra, Kazuko Yasukawa, Hitoshi Kobayashi, und Klaus Hellwig.

Seit 2016 ist sie Professorin für Kunitachi College of Music.















Recital Series - The Piano Music of the 20th Century

I (1993)

K. Stockhausen: Klavierstück VII, VIII, X, XI, XII

II (1996)

K. Stockhausen: Synthi-Fou (Klavierstücke XV)
K. Stockhausen: Klavierstück V
K. Stockhausen: Kotakte
Fumio Tamura: Keishakaku

III (2002)

T. Takemitsu: For away
C. Nankarrow: Two Canons for Ursula
T. Takemitsu: Les yeux clos
T. Takemitsu: Les yeux clos II
I. Xenakis: Evryali
K. Stockhausen: Luzifers Traum oder Klavierstück XIII

IV (2008)

K. Stockhausen: Klavierstück I-IV
K. Stockhausen: Natürliche Dauern (Nrs, 13, 14, 21)
K. Stockhausen: Tierkreis (Aquarias, Aries, Taurs, Cancer, Scorpio)
K. Stockhausen: Klavierstück X
K. Stockhausen: Luzifers Traum oder Klavierstück XIII (für Baß und Klavier) (2008)

V (2010)

A. Schönberg: Drei Klavierstücke Op.11
A. Schönberg: Sechs kleine Klavierstücke Op.19
A. Schönberg: Fünf Klavierstücke Op.23
A. Schönberg: Suite für Klavier Op.25
A. Schönberg: Klavierstücke Op.33a / 33b
A. Schönberg: Phantasy for Violin with Piano Accompaniment Op.47
A. Schönberg: Verklärte Nacht Op.4 (1899) bearbeitet von E. Steuermann

VI (2012)

O. Messiaen: Préludes I, II, VIII
O. Messiaen: Quatre études de rhythme
O. Messiaen: Catalogue d'oisseaux (La bourscarle)
O Messsiaen. Quatuor pour la fin de temps

VII (2014)

K: Stockhausen: Natürliche Dauern für Klavier

VIII (2016)

Kaija Saariaho: Ballade for Piano
Karen Tanaka: Crystalline
Karen Tanaka: Techno Etudes
Keiko Harada: Nach Bach (I, II, III, IV, XXI, IX, X)
Unsuk Chin: Piano Etudes
Sofia Gubaidulina: Piano Sonata

Recital Series - Kondo Nobuko Plays J. S. Bach

I (1998)

Goldberg-Variationen J. Cage. Sonatas and Interludes

II (2000)

Das Wohltemperierte Klavier (Teil I) BWV846-869)

III (2005)

Das Wohltemperierte Klavier (Teil II) BWV869-893)

IV (2007)

Partiten BWV 825-830

V (2010)

Engische Suiten BWV806-811 (2010)

VI (2011)

Französischen Suites BWV812-817
Ouverture nach Französicher Art BWV831

VII (2014)

Capriccio BWV992
Vier Duette BWV 802-805
Chromatische Fantasie und Fuge BWV903
Fantasie und Fuge a-Moll BWV904
Italienisches Konzert BWV971
Ricercar a 3 & a6 (Musikalisches Opfer) BWV1079

VIII (2015)

Die Kunst der Fuge (BWV1080)

Discography

Kondo Nobuko Plays J.S.Bach [ALCD-9153] (2015)

Chromatische Fantasie und Fuge. BWV903
Fantasie und Fuge a-moll BWV904
Ricercar a 3 / a 6 BWV1079
Capriccio B-dur BWV992
Vier Duette VWV802-805
Concerto nach Italienischem Gusto BWV971

Kondo Nobuko Plays Schönberg, Berg, Webern [WWCC-7489] (2004)

Arnold Schönberg:

Drei Klavierstücke Op.11
Sechs Kleine Klavierstücke Op.19
Fünf Klavierstücke Op.23
Suite für Klavier Op.25
Klavierstück Op.33a
Klavierstück Op.33b
Drei Klavierstücke

Anton Webern:

Variationen für Klavier Op.27
Kinderstück

Alban Berg:

Sonate für Klavier Op.1

Kondo Nobuko Plays J.S. Bach - Toccatas [WWCC-7750] (2006)

J. S. Bach. Toccata BWV910-916